Saftkur abnehmen

Mit einer Saftkur abnehmen? Diese Frage stellen sich viele die zum ersten mal mit dem Gedanken spielen eine Saftkur zu machen. Auch wenn die Saftkur nicht primär nur für die Diät gedacht ist, können Sie jedoch in nur wenigen Tagen erstaunliche Ergebnisse erzielen. Wie es funktioniert und wie Sie starten erfahren Sie in diesem Artikel.

Saftkuren gibt es schon seit mehreren Jahren, doch besonders in den letzten Jahren zeigt sich ein besonderer Hype um diese spezielle Kur – und das nicht ohne Grund – denn die Saftkur ist neben Ihren gesunden Eigenschaften und der Entschlackung auch ideal zum abnehmen geeignet. Besonders dann, wenn Sie eine schnellen sichtbaren Effekt erzielen möchten.

Warum Sie mit einer Saftkur so schnell abnehmen

Saftkur abnehmen
Durch die Kalorien-Reduzierung können Sie mit einer Saftkur sehr schnell abnehmen.

Diäten gibt es unzählige. Die einen wirken sehr schnell, die anderen eher langsamer. Die einen sind laut vieler Meinung gesund, die anderen wiederum eher ungesund. Ob eine Saftkur zum abnehmen für Sie geeignet ist, hängt von Ihren körperlichen Voraussetzungen und Ihrem aktuellen Gesundheitszustand ab. Im Zweifel sollten Sie dies vorher mit einem Arzt klären.

Die Saftkur eignet sich für eine Diät deshalb so gut, weil Sie über mehre Tage die Kalorienzufuhr drastisch reduzieren und dadurch ein Kaloriendefizit erreichen. Sie werden also je nach Bewegungstypus einiges mehr verbrennen als Sie an Kalorien zuführen. In der Regel werden Sie je nach Anzahl der Säfte ca. 750 – 1000 Kalorien am Tag zuführen und je nach Bewegungstyp bis zu 2000 Kalorien verbrennen, was somit einem Defizit von 1000 Kalorien entspräche. Mit Sport können Sie diesen Effekt zusätzlich verstärken.

Frank Juice, 1 Tag Saftkur (Anfänger), Starter Cleanse
Frank Juice bietet dir alles was Du für eine gute Auszeit von einem hektischen Alltag benötigst.
Frank Juice, 3 Tag Saftkur (Anfänger), Starter Cleanse
Frank Juice bietet dir alles was Du für eine gute Auszeit von einem hektischen Alltag benötigst.
Frank Juice, 5 Tag Saftkur (Anfänger), Starter Cleanse
Frank Juice bietet dir alles was Du für eine gute Auszeit von einem hektischen Alltag benötigst.

Wie Sie mit der Abnehm-Saftkur beginnen

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen mir einer Saftkur zum abnehmen zu beginnen, dann sollten Sie bereits ein bis zwei Wochen vorher damit beginnen Ihre Ernährung auf leichte Kost wie Obst und Gemüse umzustellen um Ihren Körper an die massive Reduzierung zu gewöhnen. Wenn Sie von heute auf Morgen auf Saft umstellen, dann wäre das so als würden Sie bei 100 km auf der Autobahn die Handbremse ziehen. Bremsen Sie Ihren Körper daher langsam ab und bereiten Sie ihn auf die Kur vor.

Desweiteren sollten Sie sich überlegen mit welcher Art von Säften Sie die Kur durchführen möchten. Denkbar sind Varianten wie nur Gemüse-Säfte oder nur Obst-Säfte. Im Idealfall wäre jedoch eine Kombination aus Obst- und Gemüse-Säften zu empfehlen.

Die Säfte können Sie sich selbst zu Hause vorbereiten. Dafür benötigen Sie eine Saftpresse und sehr viel Obst und Gemüse. Rezepte finden Sie unzählige im Internet. Alternativ können Sie fertige Säfte kaufen die Sie nur noch aufdrehen und genießen müssen. Die Säfte sind in der Regel optimal auf den Tag abgestimmt und durch die Kombination von kaltgepresstem Obst und Gemüse auch sehr lecker und genießbar. Je nach Anbieter trinken Sie während der Saftkur zum abnehmen ca. 6 – 8 fertige Säfte am Tag.

Preislich macht dies übrigens kaum einen Unterschied, ob Sie die Säfte selbst pressen oder fertig kaufen. Denn eine gute Saftpresse kostet bis zu 100 € und auch die Menge an Obst und Gemüse wird recht teuer. Ganz davon abgesehen, welche Arbeit Sie dafür noch in der Küche aufbringen müssen, um die Säfte selbst zuzubereiten.

Was Sie während der Kur beachten sollten

Wenn Sie mit dem Saftfasten nicht nicht so viel Erfahrung haben, sollten Sie möglichst überdurchschnittliche körperliche Anstrengungen vermeiden. Bedenken Sie, dass Sie Ihrem Körper mit dem Fasten vor eine besondere Herausforderung stellen. Was Sie jedoch machen können sind leichte Fitness- oder auch Yoga-Übungen. Die bringen Ihren Kreislauf in Schwung und kurbeln die Fettverbrennung an. Auch ein langer Spaziergang, bei dem Sie ggf. etwas zügiger gehen als gewohnt, reicht in dieser Phase des Fastens als sportliche Aktivität vollkommen aus.

Besonders in den ersten 3 Tagen der Kur kann es zu leichten Kopfschmerzen, Müdigkeit und Kreislauf-Problemen kommen. Achten Sie darauf, dass Sie neben dem Saft genügend Wasser oder eine heiße Brühe trinken. Ab dem 3. Tag werden Sie feststellen, dass es Ihnen von Tag zu Tag besser geht und die ersten Pfunde purzeln. Ihr Körper erschafft nun völlig neue Energiequellen.

Wenn Sie Ihr Ziel ist mit der Saftkur abzunehmen, beachten Sie, dass Sie besondern in den ersten Tagen viel Wasser verlieren werden, was sich auf der Waage sehr schnell bemerkbar macht. Durch leichte Sporteinheiten können Sie zusätzlich Ihre Fettverbrennung in Gang bringen um auch die leidigen Fettreserven zu verbrennen.

Was Sie nach der Abnehm-Saftkur beachten sollten

Wie bei jeder etwas radikaleren Diät kann auch nach dem Abnehmen mit einen Saftkur der sogenannte Jo-Jo-Effekt eintreten. Daher ist es besonders wichtig, dass Sie nach der Kur nicht sofort wieder so genussvoll essen wir davor. Bedenken Sie dabei, dass Ihr Körper auf einer Energie-Reserve lief und er nun versuchen wird, jede Energie die Sie aufnehmen sofort wieder in Depots in Form von Fett einzulagern. Auch fängt der Körper sofort wieder an Wasser einzulagern, was sich dann wieder deutlich beim Gewicht bemerkbar macht.

Starten Sie daher nach der Fastenkur mit leichter Kost wie Obst und Gemüse und richten Sie sich in etwa auch dort an einem Kalorienwert zwischen 750 und 1000 Kalorien um das Defizit aufrecht zu erhalten. Auch den Sport-Intervall können Sie nun erhöhen und wieder etwas intensivere Einheiten durchführen. Wenn Sie sich in etwa an den Prozess dieser Saftkur zum abnehmen halten, dann werden Sie blitzschnell Ihre überflüssigen Pfunde los.