Fußbad bei Erkältung

Ein Fußbad bei Erkältung kann zum richtigen Zeitpunkt die Ausbreitung der Erkrankung stoppen. Aber auch wenn die Erkältung bereits eingetreten ist, hilft ein Fußbad zur Genesung bei.

Niesen, Husten, Frösteln und Gliederschmerzen sind meist die ersten Anzeichen, wenn sich eine Erkältung ankündigt. Statt zu harten Medikamenten zu greifen, schwören viele auf ein Fußbad. Durch dieses einfache Hausmittel kann der grippale Infekt eingedämmt werden.

Aber auch wenn die Erkältung schon weiter fortgeschritten ist, kann ein Fußbad wahre Wunder bewirken. Genau dafür können unterschiedliche Fußbäder verwendet werden, deren Wirkung und Zubereitung wir Ihnen hier näher erläutern.

Das ansteigende Fußbad bei Erkältung

Fußbad bei Erkältung
Beispiel eines ansteigenden Fußbades bei Erkältung.

Beim ansteigenden Fußbad beginnen Sie zuerst mit einer geringeren Wassertemperatur und fügen nach und nach heißeres Wasser hinzu. Daher der Name ansteigendes Fußbad. Dadurch wird der gesamte Körper erwärmt und eine bessere Durchblutung der Schleimhäute in Hals und Rachen erzielt. Krankheitserreger, die sich auf den Schleimhäuten angesiedelt haben, können dadurch besser bekämpft werden.

So nutzen Sie das ansteigende Fußbad richtig:

  1. Nutzen Sie einen Eimer, eine Schüssel oder ein anderes geeignetes Gefäß und füllen Sie dies mit 35 Grad warmen Wasser, bis Ihre Füße bedeckt sind.
  2. Innerhalb der nächsten 10 Minuten füllen Sie schrittweise heißes Wasser nach, bis eine Temperatur von 41 Grad erreicht ist. Am besten nutzen Sie dafür einen Wasserkocher.
  3. Sobald das Wasser 41 Grad erreicht hat, belassen Sie Ihre Füße noch ca. 5 Minuten im Fußbad.
  4. Anschließend trocknen Sie Ihre Füße gut ab und ziehen am besten dicke Wollsocken an, damit Ihre Füße weiterhin warm bleiben.

Wenn Sie möchten, dann können Sie dem Fußbad ein Kräuter-Öl, wie zum Beispiel Eukalyptus, beifügen.

Intex Pool Foot Bath - Poolzubehör - Pool Fußbad - 56 x 46 x 9 cm
Ideal zum Waschen Ihrer Füße, bevor Sie in Ihr Pool gehen - verhindert so, dass Sie Schmutz mit ins Wasser nehmen

Geheimtipp: Fußbad mit Senfmehl

Senfmehl ist ein absoluter Geheimtipp für ein Fußbad bei Erkältung. Es hilft nicht nur bei Erkältung, sondern auch bei Kreislaufproblemen, Einschlafstörungen, Kopfschmerzen und Migräne und ist daher ein echter Alleskönner.

Das Erkältungs-Fußbad mit Senfmehl kann jederzeit zu Hause angewendet werden. Gern auch täglich, aber nur für maximal 5 Minuten, da Senfmehl eine sehr reizende Wirkung hat und daher auch der Kontakt mit Schleimhäuten vermieden werden sollte.

So nutzen Sie das Fußbad mit Senfmehl bei Erkältung:

  1. Geben Sie mindestens 2 Liter Wasser in ein geeignetes Gefäß, in dem beide Füße Platz haben und setzen Sie sich damit an eine Stelle wo Sie die nächsten 5 Minuten bequem sitzen können.
  2. Nun fügen Sie maximal 3 Esslöffel Senfmehl dem Wasser hinzu und rühren es gut herum, damit sich das Senfmehl gut auflöst. Dabei färbt sich das Wasser gelblich und es bilden sich riechende Gase, die nicht direkt eingeatmet oder mit dem Auge in Kontakt kommen sollten.
  3. Platzieren Sie nun für maximal 5 Minuten Ihre Füße in diesem speziellen Fußbad bei Erkältung. Sollte es sich unangenehm anfühlen oder zu brennen beginnen, dann brechen Sie die Behandlung lieber ab. Ein leichtes Kribbeln ist meist nicht ungewöhnlich.
  4. Waschen Sie Ihre Füße nun gründlich ab und ziehen Sie sich anschließend warme Wollsocken an.
1 kg Senfmehl Senfsaat gelb gemahlen , teilentölt zur Senfherstellung
Unter den Gewürzen hat Senf meist nur den Ruf, scharf zu sein. Das alleine wird ihm aber nicht gerecht. Senfpulver pur ist überraschenderweise gar nicht scharf. Die Schärfe entwickelt sich erst im Kontakt mit Wasser. Senfpulver kann ganz genau dosiert werden. So entsteht bei Bedarf ein völlig neues Gewürz

Beide Fußbäder in Kombination

Sie können auch beide Fußbäder in Kombination beziehungsweise nacheinander anwenden. Beginnen Sie dann erst mit dem ansteigenden Fußbad und gönnen Sie sich anschließend noch ein Fußbad mit Senfmehl.

Beide Fußbäder sind optimal zur Vorbeugung und zur aktiven Behandlung bei einer Erkältung geeignet. Insofern Sie keine Beschwerden haben, können Sie das Fußbad bei Erkältung auch täglich wiederholen.