Dauerhafte Haarentfernung im Intimbereich

Geht es um den Intimbereich, so werden einige Methoden genutzt, um die Haare dort dauerhaft zu entfernen. Während Männer überwiegend auf das Rasieren setzen, kommt bei Frauen neben dem Rasieren auch das Epilieren oder Wachsen in Frage. Doch keine der Methoden ist wirklich dauerhaft.

Dauerhafte Haarentfernung Intimbereich
Haare im Intimbereich dauerhaft entfernen. IPL-Technik ist die Lösung.

Der Intimbereich ist in Sachen Haarentfernung sowohl bei Männern wie auch Frauen sehr beliebt. Jeder dritte Mann ist bereits vollständig unten herum rasiert. Meist kommen dabei die klassischen Methoden wie wachsen, rasieren, epilieren, zupfen oder Cremes zum Einsatz. Um jedoch eine dauerhafte Haarentfernung im Intimbereich zu erreichen, ist keine dieser Methoden wirklich geeignet.

Beim Rasieren wachsen die Haare bereits am nächsten Tag nach. Besonders im Intimbereich sind die Haare sehr fest, was dazu führt, dass es sich sehr stoppelig anfühlt. Eine Enthaarungscreme funktioniert da schon etwas besser, wobei Sie hier darauf achten müssen, dass diese nicht in Kontakt mit den Schleimhäuten gerät. Auch verträgt nicht jeder die Chemie in den Cremes. Das Wachsen und Zupfen ist schon eher eine dauerhafte Haarentfernungs-Methode für den Intimbereich. Diese ist aber durchaus sehr schmerzhaft.

Dauerhafte Haarentfernung im Intimbereich mit IPL

Eine wirkliche Alternative zu den genannten Methoden ist die IPL-Technik. Diese führt zur einer tatsächlich dauerhaften Haarentfernung im Intimbereich, da das Haar mittels Wärme durch Lichtimpulse an der Wurzel verödet wird und dadurch nicht mehr nachwachsen kann. Besonders gut funktioniert diese Technik bei dunklen Haaren auf heller Haut, was im Intimbereich meist der Fall ist. Damit alle Haare dauerhaft entfernt werden, können Sie von ca. 6 – 8 Anwendungen mit dem IPL-Gerät ausgehen.

Die IPL-Technik kann sowohl von Männern wie auch Frauen angewendet werden. Die Behandlung kann entweder in einem Studio oder oder auch zu Hause erfolgen. Inzwischen gibt es kleinere IPL-Geräte, die wie eine Pistole aussehen. Diese können einfach online bestellt und zu Hause angewendet werden. Für den Intimbereich wird meist ein spezieller Aufsatz mitgeliefert.

Wenn sie sich eher für die Variante im Studio entscheiden, dann müssen Sie mit Kosten von ca. 30 – 60 € pro Behandlung rechnen. Bei 6 – 8 Sitzungen sind Sie dann schnell mal bei über 400 €. Ein gutes IPL-Gerät für zu Hause können Sie schon ab 300 € bekommen. Es gibt aber auch preiswertere Geräte.

Häufige Fragen zur dauerhaften Haarentfernung im Intimbereich

Während die Anwendung beim Rasieren, Wachsen, Cremen und epilieren den meisten relativ klar ist, kommen bei der dauerhaften Haarentfernung mittels IPL immer wieder Fragen auf, die wir Ihnen nachfolgende beantworten möchten.

Verursacht die Behandlung schmerzen?

Nein, die IPL Behandlung ist absolut schmerzfrei, wenn man sie richtig anwendet. Das Einzige was Sie merken werden ist etwas Wärme auf der Haut. Anschließend kann es sein, dass die Haut wie bei einem leichten Sonnenrand etwas gespannt ist und sich leicht rötet. Dies sollte bereits am nächsten Tag wieder weg sein.

Sind meine Haare im Intimbereich dann wirklich dauerhaft weg?

Die IPL-Technik ist dafür entwickelt um die Haare im Intimbereich oder an anderen Stellen des Körpers dauerhaft zu entfernen. Bei jedem funktioniert diese Technik jedoch unterschiedlich gut und es sind in jedem Fall immer Nachbehandlungen notwendig bis alle Haarwurzeln verödet sind. Die Behandlungsdauer kann daher leider nicht errechnet werden. Sie werden jedoch mit jeder Behandlung einen Fortschritt sehen.

Lohnt sich die Anschaffung eines eigenen IPL-Gerätes?

Pauschal lässt sich diese Frage mit Ja beantworten. Vor allem dann, wenn Sie planen mehrere Bereiche dauerhaft zu enthaaren. Wenn Sie das Geld in die Behandlung im Studio investieren würden, so sind Sie sehr schnell bei mehreren tausend Euro angekommen. Für deutlich weniger können Sie ich auch ein richtig gutes IPL-Gerät für zu Hause kaufen.

Hat die IPL-Behandlung Nebenwirkungen?

Grundsätzlich hat die IPL-Behandlung keinerlei Nebenwirkungen. Wenn sie jedoch bereits unter Hautkrankheiten oder Beschwerden leiden, dann sollten sie vorher einen Hautarzt aufsuchen, um zu erfragen, ob Sie die IPL-Behandlung durchführen können. Aufpassen müssen Sie auch bei Ihren Augen, denn der Lichtimpuls darf nicht in die Augen kommen. Daher liegt bei jedem Gerät eine Schutzbrille bei.